Sozialministerin Carola Reimann empfängt Vorsitzende der regionalen Unternehmensverbünde und Leiterinnen der Koordinierungsstellen Frauen und Wirtschaft
Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft WOB-GF-HE für Region Wolfsburg vertreten

Von wegen Konkurrenz: Rund 1.500 regionale Unternehmen arbeiten in Niedersachsen gemeinsam für mehr Familienfreundlichkeit und Gleichstellung. Sie sind Partner der 25 Koordinierungsstellen (KooStellen) Frauen und Wirtschaft, die sich seit nunmehr 25 Jahren für die Erwerbsbeteiligung von Frauen und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzen.

Die ehrenamtlich tätigen Vorsitzenden dieser Verbünde und die Leiterinnen der Koordinierungsstellen hat Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann am 11.03.19 im Gästehaus der Landesregierung empfangen. Beeindruckt von der Dynamik des vor über 25 Jahren gestarteten Programms erklärt sie: „Sie sind eine nicht mehr wegzudenkende Institution in und für Niedersachsen. Aus diesem Grund ist die Förderung der KooStellen auch in der Koalitionsvereinbarung verankert und zwar mit Priorität!“

Für die Region Wolfsburg war die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft Wolfsburg-Gifhorn-Helmstedt mit ihrer Leiterin Bettina Klim und der ersten Vorsitzenden des Überbetrieblichen Verbundes Wolfsburg e.V. Alexandra Felis mit dabei. „Dieser Abend war ein besonderer Moment der Wertschätzung und Rückendeckung. Unser Engagement und unsere Arbeit zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege gemeinsamen mit rund 50 Betrieben aus der Region wird geschätzt“, freut sich Bettina Klim.

mehr lesen (Pressemitteilung)


Sozialministerin Dr. Carola Reimann mit den Leiterinnen der Koordinierungsstellen


v.l.n.r: Alexandra Felis (ÜBV, 1. Vorsitzende), Dr. Carola Reimann, Bettina Klim
(Leiterin Koordinierungsstelle und Geschäftsstellenleitung Überbetrieblicher Verbund e.V.)


Sozialministerin Dr. Carola Reimann mit den Leiterinnen der Koordinierungsstellen
und Vorsitzenden der Überbetrieblichen Verbünde in Niedersachsen

Fotos: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung