Positive Unternehmenskultur – „Kollegiale Meetups“ als Bindungselement für Fachkräfte


                                                                                                                                                       Foto: ÜBV

Im Wettbewerb um Fachkräfte müssen sich kleine und mittelständische Betriebe stärker denn je als attraktive Arbeitgeber präsentieren. Die Arbeitgeberattraktivität wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, so auch von einer gut funktionierenden Kommunikation innerhalb eines Unternehmens. Sein Wissen zu diesem Thema gab Dr. Andreas Selck, Geschäftsführender Partner der Unternehmensberatung PE-Solutions, am 18. November an interessierte Mitgliedsbetriebe des Überbetrieblichen Verbundes Region Wolfsburg e.V. (ÜBV) weiter. Unter dem ÜBV-Motto „Von Betrieben – für Betriebe“ wies er unter anderem auf die Bedeutung von sogenannten kollegialen Meetups hin.

Von dem Engagement zeigte sich Bettina Klim, Geschäftsstellenleiterin des ÜBV, begeistert: „Wer in seinem Unternehmen einen interessanten Workshop anbietet, lädt auch andere UnternehmensvertreterInnen des Verbundes dazu ein. So entstehen Synergieeffekte. Das belegen die Erfahrungsberichte aus unserem Verbund.“ Auch wenn die bisherige Arbeit schon zahlreiche Früchte trägt, wünscht sich Bettina Klim noch mehr Zulauf: „Jedes weitere Unternehmen bereichert unser Netzwerk und erzeugt mehr Wissens-Potenzial.“

Inzwischen gehören dem Überbetrieblichen Verbund Region Wolfsburg e.V. über 50 Klein- und Mittelständische Betriebe der Region an. Im gemeinsamen Austausch fördert der ÜBV beispielsweise die Chancengleichheit in Betrieben sowie die existenzsichernde Beschäftigung von Frauen. Eine große Herausforderung stellt derzeit die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege dar.

Wer sich für einen überbetrieblichen Austausch interessiert, kann sich gern an die Geschäftsstelle des Überbetrieblichen Verbundes Wolfsburg e.V. wenden.

Kontakt:

Bettina Klim, Leiterin der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft und Geschäftsstellenleitung des ÜBV:
Telefon 05361 897-2880
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.frauundwirtschaft.de